• Versionsstatus:
    ARMA3:
    v1.76 || TS: v3.1.6 || Repo: 14.11.17 || Test-Repo: -

News




Missionsbericht Pvt. joker7
07.11.2017 0600 Ortszeit
TSS FOB 

Heute morgen um 0230 Ortszeit starteten wir die "Operation HiJack" ab Camp Rogina.
Unser Auftrag war es den Prototypen des Kampfhubschraubers AH-99 in unsere Gewalt und vor erst zur Kamino Firing Range zu bringen.
Entsendet wurde eine Infanterie Section und ein Scharfschützenteam zur Aufklärung und Feuerunterstützung. Desweiteren standen uns drei Ifrits, einer davon
mit einem .50 Cal. HMG, zwecks Transport zur Verfügung.
Unser Plan sah vor die Air Station Mike-26, auf der sich der Prototyp befand, von mehreren Seiten anzugreifen.
Alpha 1 bezog dafür ihre Ausgangsstellung in der Nähe des alten Außenpostens auf der Höhe 212, nördlich der Air Station.
Alpha 2 übernahm den bewaffneten Ifrit und bezog ihre Ausgangstellung auf der Höhe 187, nord-östlich der Air Station.
Das Scharfschützenteam hatte sich auf der süd-westlichen Seite der Air Station positioniert.
Alpha 1 eröffnete den Angriff und zerstörte den auf der Straße zwischen der Air Station und Alpha 1 patrouillierenden SPZ.
Unter dem Schutz von Alpha 1 rückte Alpha 2 mit dem Ifrit zur Kreuzung auf die Höhe 190 vor.
Während dessen ging Alpha 1 linksseitig der Straße, unter Deckunsfeuer von Alpha 2, auf das Lager zu und wurde noch zwei Mal beschossen.
Dabei wurde unser AT-Schütze HeavyMetall am Bein verletzt.
Der Einstiegspunkt zur Air Station Mike-26 war die nord-östliche Ecke.
Beim Sichern des ersten Wachturms wurde unser Pilot Blackhawk ebenfalls verletzt und umgehend versorgt.
Alpha 2 rückte nach und sicherte gemeinsam mit Alpha 1 die Air Station Mike-26.
Aufgrund der hervorragenden Feuerunterstützung des Scharfschützenteams, waren bereits viele Feindkräfte im Inneren der Station bekämpft.
Neben dem patrouillierenden SPZ auf der nördlichen Straße der Air Station, wurden ein weiterer feindlicher, bewaffneter Ifrit, 
ein Hunter und eine Luftabwehrstellung zerstört.
Die Air Station Mike-26 wurde von allen beteiligten Streitkräften des TSS gleichzeitig wieder verlassen und bis dahin verlief die Operation ohne größere technische
und personelle Schäden.
Der Prototy hatte beim Flug zur Kamino Firing Range technische Probleme: Am Heckrotor wurde während des Flugs ein Schaden festgestellt.
Demzufolge stürtzt der Hubschrauber samt der Besatzung auf der Kamino Firing Range ab.

Wir betrauern den Verlust von einem herausragenden Piloten und dessen Bordschütze und sind mit unseren Gedanken bei Ihren Familien und Freunden.


- Ende Missionsbericht -
Pvt. joker7

Es ist zwigend notwendig, dass ihr das HCF in irgendeiner Weise verwendet (Modul- oder Scriptversion).
Alle im Editor gesetzten Units werden an den HC übergeben und verlieren dabei ihre Befehle, die z.B. per CBA gesetzt wurde (keine Waypoints mehr und stehen nur rum).
Die PostInit-line funktioniert leider (zur Zeit?!) nicht.


Siehe zur richtigen Verwendung die Wikieinträge (wurden von mir aktualisiert):
Ich bitte überarbeitet eure alten und neuen Missionen dementsprechend!
Für Rückfragen stehe ich jeder Zeit per PN im Forum oder im TS zur Verfügung.
Öffentliches Training UAT I
UAT - Urbane Angriffs Techniken - Häuserkampf
Wir trainieren die härteste aller infanteristischen Disziplinen.
Eingeladen ist jedes TSS Mitglied mit abgeschlossenem BCT.
Ingesamt wird der Kurs in mehrere Teile über mehrere Trainingstermine aufgeteilt. Alle Trainings bauen aufeinander auf.

Im Kalender anmelden



Missionsbericht Pvt. joker7
29.08.2017 1200 Ortszeit
U.S.S. Raven


!Classified!

Entgegen unserer eigentlichen Einsatzplanung entschieden wir uns für eine alternative Landezone, ca 1,2 km weiter westlich, um unsere Anwesenheit auf der Insel bedeckt zu halten.
Unsere Mission war es zum Flughafen im westlichen Teil von Bala Island vorzudringen und dort die Schmugglerware bestehend aus Waffen, Sprengstoff und Drogen zu zerstören.
Da der Flughafen auch zivil genutzt sein sollte, war es nicht möglich einen Luftschlag auszuführen.
Von unserer LZ aus gingen wir Richtung Norden. Ca. 200 Meter nördlich der Höhe 198 erreichten wir unsere Overwatchposition und klärten unser Einsatzgebiet auf.
Der Flughafen war von der Schmugglergruppe des Syndikats besetzt und mit mehreren Offroadfahrzeugen mit Browning M2 Maschinengewehren befestigt worden.
Desweiteren gab es eine kleine Gruppe in Fireteamstärke mit bewaffnetem Fahrzeug ca. 200 bis 300 Meter Südöstlich vom Flughafen.
Wir teilten uns in zwei Gruppen auf: Ein Buddyteam, bestehend aus SFC masterT00l (SC-Leader) und Sgt. Alcatron (Recon Sniper 9.3), blieben auf der Overwatchposiotion, um das Angriffteam, bestehend aus 
Pvt. joker7 (2IC/ EOD), Pvt. HeavyMetall (AR 5.56), Natas (Medic), Pvt. Blackhawk (Operator) und Bleifrosch (DM 5.56), mit Informationen über das Einsatzgebiet und Feindbewegungen
zu informieren, sowie mit Scharfschützenfeuer zu unterstützen.
Das Angriffsteam näherte sich von Süden dem Flughafen und konnte bei ihrem Angriff die Tankstelle nehmen und diese als befestigte Stellung halten.
Weiterhin gelang es dem Angriffsteam eine RPG in ihren Besitz zu bringen und waren damit auch gegen Fahrzeuge bewaffnet, mussten diese aber 
während des gesamten Einsatzes nicht einsetzen.
Gleichzeitig wurden die Türme von Alcatron gesäubert, sodass das Angriffsteam weiter zum Hauptgebäude des Flughafens vorstoßen konnten und anschließend die Schmugglerware
mit Sprengstoff versahen.
Da die externe kleinere Schmugglergruppe im Südosten nicht alarmiert wurde, beschlossen masterT00L und Alcatron diese auszuschalten.
Im direkten Anschluss fand die Sprengung statt. Im Anschluss machten wir uns in zwei getrennten Teams auf den Weg zum Exfiltrationspunkt, wo wir von einem SWCC-Team abgeholt und zurück zur U.S.S Raven gebracht wurden.
Während der Mission wurden zwei Mitglieder sehr leicht verletzt.
Alldem entsprechend war die Mission ein voller Erfolg.


- Ende Missionsbericht -
Pvt. joker7